Feature »

Nationaler Aktionsplan Open Data: Bericht vom Meilenstein-Workshop

1. Februar 2015 – 13:31 | Kein Kommentar | 12.370 Aufrufe

Die Bundesregierung hat im Juni 2013 die Open Data Charta der G8 unterzeichnet und sich damit zu konkreten Handlungsschritten verpflichtet. Mit einiger Verspätung wurde nun ein Aktionsplan Open Data unter Federführung des BMI entworfen, der diese …

Weiterlesen »
Interviews

Interviews mit Protagonisten aus den Bereichen Open Government, Open Data, Transparenz, Partizipation, Verwaltungsmodernisierung…

Gastbeiträge

Gastbeiträge von Autoren aus der Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Community

Debatte

Kontroverses und Aktuelles – Debattenbeiträge zu den Themen Open Government, Open Data, Transparenz und Partizipation

Veranstaltungen

Terminhinweise zu und Berichte von Veranstaltungen, Kongressen, Hackdays, BarCamps…

Praxis

Bürgerhaushalte, Konsultationen oder Datenvisualisierung – gute Beispiele zeigen, wie es funktionieren kann

Start » News

Unsere Fragen an das BMI – Netzpolitik Online Diskussion


Seit einigen Tagen kann man sich online am Netzpolitik-Dialog mit der Bundesregierung bzw. dem BMI beteiligen. Dazu gibt es eine durchaus noch verbesserungsfähige Partizipations-Plattform, bei der man v.a. Fragen zu den Themenbereichen der drei noch folgenden Netzpolitik-Dialoge des Bundesinnenministers mit der „digitalen Community“ einreichen kann.

Themen der kommenden Netzpolitik-Dialoge:

  • Das Internet als Mehrwert erhalten (24.03.2010)
  • Staatliche Angebote im Internet (27.04.2010)
  • Schutz der Bürger vor Identitätsdiebstahl und sonstiger Kriminalität im Internet (11.05.2010)

Zeitplan netzdialog

Wir möchten uns natürlich vor allem zu den staatlichen Angeboten im Internet einbringen, da sich hier am ehesten Government 2.0 wiederfinden läßt.

In diesem Blogbeitrag werden wir nachfolgend alle Fragen veröffentlichen, die vom Government 2.0 Netzwerk Deutschland e.V. gestellt wurden. Der Beitrag wird daher auch laufend aktualisiert. Sofern nicht anders ausgewiesen, sind alle Beiträge für den Abschnitt „staatliche Angebote“ erstellt worden. Natürlich freuen wir uns über Unterstützung unserer Fragen – man kann Fragen durch Rating höher priorisieren.

Top 3 Fragen staatliche Angebote

Unsere Fragen – gestellt im Online Netzpolitik-Dialog des Bundesinnenministeriums

22.01.2010

23.01.2010

  • Ist die Einrichtung eines „Director Digital Engagement“ o.ä. (analog zu anderen Ländern) auf Bundesebene geplant?
  • Ist eine Open Government Direktive für Deutschland geplant – z.B. als Teil der nationalen eGovernment Strategie?
  • Wie kann man den notwendigen Kulturwandel erreichen, um in Behörden die Nutzung von Social Media zu erhöhen bzw. überhaupt zu erreichen?
  • Wie kann die öffentliche Verwaltung durch Crowdsourcing von Ideen Dienste verbessern + Modernisierung beschleunigen?
  • Warum nutzen alle Parteien Online Wahlkampf aber haben sonst v.a. Angst vor dem Internet, vor Partizipation und  Transparenz?
  • Wie kann man das Innovationspotenzial bei Unternehmen und Zivilgesellschaft durch mehr Transparenz und Partizipation (Government 2.0)  heben?
  • Wie kann eine Web 2.0 Nutzungsrichtlinie für Behörden aussehen, die Risiken begrenzt aber Chancen realisiert und nicht behindernd wirkt?
  • Wie kann man bei elektronischen Partizipationsverfahren eine hohe Beteiligung und hohe Repräsentanz erreichen? (Stichwort digitale Spaltung)
  • Wie können wir durch bessere Government 2.0 Angebote wieder Anschluss an die EU- und Weltspitze gewinnen im eGovernment?
  • Welche Maßnahmen hat die Bundesregierung geplant, um die Ziele der Ministerial Deklaration von Malmö zu erreichen? in welchem Zeitraum?
  • Wie kann man Verwaltung öffnen, wenn in einigen Bundesländern/Behörden  die Internetnutzung für Beamte bei der Arbeit verboten ist?
  • Wann twittert das das BMI oder andere Behörden? Warum sehen ausländische Behörden Twitter als Weg, Bürger zu erreichen und wir nicht?
  • wie kann der Bund dazu beitragen, dass Kinder gleiche Chancen in digitaler Bildung haben? (Laptops, Lehrerbildung, päd. Inhalte, Breitband)
  • Wie kann man den Zugang zu Online Diensten der Verwaltung für Bürger vereinfachen – z.B. zur Single Sign On?
  • Wann wird/ wie kann man die BürgerInnen fragen, WELCHE Verwaltungs-Dienste sie WIE online haben möchten? #Partizipation
  • Im Konjunkturpaket sind erhebliche Mittel für ePartzipation erhalten, welche  Vorhaben werden mit je wieviel Geld damit bis wann realisiert?
  • Verwandte Beiträge

    Datenschutz Dialog des Innenministers weckt hohe Erwartungen

    Bundestag setzt Enquête Kommission zur Netzgesellschaft ein

    Briten stellen Obamas Data.gov Portal in den Schatten

    Ministerial Deklaration der EU eGovernment Konferenz Malmö

    Großbritanien wird Smart Government

    Obama macht Nägel mit Köpfen

Eingereicht von auf 23. Januar 2010Kein Kommentar | 9.826 Aufrufe

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe deinen Kommentar unten oder sende einen Trackback von deiner Website. Du kannst auch diese Kommentare abonnieren per RSS.

Sei nett und freundlich. Bleibe beim Thema. Bitte kein Spam.

Du kannst diese Tags zur Formatierung verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieses Weblog nutzt Gravatare, um seinen Lesern ein Gesicht zu geben. Gravatar.