Feature »

Nationaler Aktionsplan Open Data: Bericht vom Meilenstein-Workshop

1. Februar 2015 – 13:31 | Kein Kommentar | 12.259 Aufrufe

Die Bundesregierung hat im Juni 2013 die Open Data Charta der G8 unterzeichnet und sich damit zu konkreten Handlungsschritten verpflichtet. Mit einiger Verspätung wurde nun ein Aktionsplan Open Data unter Federführung des BMI entworfen, der diese …

Weiterlesen »
Interviews

Interviews mit Protagonisten aus den Bereichen Open Government, Open Data, Transparenz, Partizipation, Verwaltungsmodernisierung…

Gastbeiträge

Gastbeiträge von Autoren aus der Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Community

Debatte

Kontroverses und Aktuelles – Debattenbeiträge zu den Themen Open Government, Open Data, Transparenz und Partizipation

Veranstaltungen

Terminhinweise zu und Berichte von Veranstaltungen, Kongressen, Hackdays, BarCamps…

Praxis

Bürgerhaushalte, Konsultationen oder Datenvisualisierung – gute Beispiele zeigen, wie es funktionieren kann

Start » Gov2.0 Camp 2010

Simon, junge Deutsche und die längste Anreise zum Gov20Camp


Bei unserem Icebreaker Spiel am 1. Tag vom Gov20Camp haben Tobias und Sascha die Teilnehmer u.a. nach dem längsten Ansreiseweg gefragt. Dabei hatte sich auch Simon gemeldet und erklärt, seine Anreise hätte zwei Wochen gedauert und er wäre mit dem Fahrrad gekommen. Was sich im ersten Moment total merkwürdig anhört, ist bei näherer Betrachtung eine sehr spannende Geschichte, die unbedingt erzählt werden muss.

Simons Anreise hat tatsächlich zwei Wochen gedauert und er ist wirklich mit dem Fahrrad gekommen, weil er nämlich gerade eine Fahrraddoku macht. Dafür radelt zwei Monate lang durch Deutschland und interviewt die „junge Generation“. Seine Interviewpartner findet er unterwegs im Supermarkt, an der Haltestelle, auf der Straße und eben beim Government 2.0 Camp. Das Camp war eine gute Gelegenheit, mit vielen Menschen – jüngeren und älteren – ins Gespräch zu kommen.

Die junge Generation, das sind Frauen und Männer zwischen 18 und 34 Jahren. Mit der Umfrage will Simon den Gedanken von jungen Menschen in unserem Land auf den Grund gehen, Gedanken über Zukunft, Arbeit, Politik und Engagement. Er will rausfinden, was diese Generation tatsächlich verbindet, was sie bewegt. Je nachdem, wie das Ergebnis der Umfrage ausfällt, könnte daraus ein neues Projekt von Simon entstehen. Wo Bedarf ist, kann man mit Engagement helfen.

Was soll mit der Fahrraddoku jungedeutsche.de angestoßen werden? Was wünscht sich Simon?

  • Deutschland führt einen informierten Dialog über die Zukunft der Gesellschaft im Interesse der Nachhaltigkeit
  • Die junge Generation ist paritätisch vertreten im Rat für nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung
  • Junge Bürger übernehmen mehr Verantwortung und gestalten Politik aktiv mit
  • Deutsche Institutionen und Gesetzgebung in den Bereichen Familie, Umwelt, Arbeit, Bildung, Sozialsystem etc. werden fit gemacht für die Realitäten des 21ten Jahrhunderts und die Zukunft

Über das  Blog jungedeutsche.de kann jeder Simons Reise mitverfolgen und auch mithelfen. Ihr könnt helfen, indem ihr an der Umfrage teilnehmt und Freunde oder Familie bittet, dies auch zu tun.

Über Simon

Simon ist Anfang 30. Er hat Volkswirtschaftslehre studiert und dann eine ganze Zeit lang für ein Gremium der Vereinten Nationen gearbeitet. Bis er sich entschieden hat, mal eine Pause zu machen. Das Projekt mit der Fahrraddoku hat er sich allein überlegt und vorbereitet. Er will herausfinden, was unsere Generation umtreibt, was uns verbindet, was wir wollen, was wir vermissen und was wir brauchen, um dann zu entscheiden, wie er sein künftiges Leben gestalten will.

Eingereicht von auf 10. Oktober 2010Kein Kommentar | 4.000 Aufrufe

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe deinen Kommentar unten oder sende einen Trackback von deiner Website. Du kannst auch diese Kommentare abonnieren per RSS.

Sei nett und freundlich. Bleibe beim Thema. Bitte kein Spam.

Du kannst diese Tags zur Formatierung verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieses Weblog nutzt Gravatare, um seinen Lesern ein Gesicht zu geben. Gravatar.