Feature »

Nationaler Aktionsplan Open Data: Bericht vom Meilenstein-Workshop

1. Februar 2015 – 13:31 | Kein Kommentar | 10.939 Aufrufe

Die Bundesregierung hat im Juni 2013 die Open Data Charta der G8 unterzeichnet und sich damit zu konkreten Handlungsschritten verpflichtet. Mit einiger Verspätung wurde nun ein Aktionsplan Open Data unter Federführung des BMI entworfen, der diese …

Weiterlesen »
Interviews

Interviews mit Protagonisten aus den Bereichen Open Government, Open Data, Transparenz, Partizipation, Verwaltungsmodernisierung…

Gastbeiträge

Gastbeiträge von Autoren aus der Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Community

Debatte

Kontroverses und Aktuelles – Debattenbeiträge zu den Themen Open Government, Open Data, Transparenz und Partizipation

Veranstaltungen

Terminhinweise zu und Berichte von Veranstaltungen, Kongressen, Hackdays, BarCamps…

Praxis

Bürgerhaushalte, Konsultationen oder Datenvisualisierung – gute Beispiele zeigen, wie es funktionieren kann

Start » Gov2.0 Camp 2010

Session: Verwaltung in der Hosentasche (App-Workshop)


Titel der Session

„Verwaltung in der Hosentasche – wie das Handy als Medienkanal für Verwaltungsthemen eingesetzt werden kann und könnte“ (also ein App Workshop)

Hintergrund

Kein „Medien-Kanal“ ist so direkt mit dem Bürger verknüpft wie sein Handy – und nichts verbindet er momentan weniger mit seinem Handy, als Services der öffentlichen Verwaltung.

Sinnvolle, hilfreiche und einfach zu bedienende mobile Anwendungen, so genannte „Apps“, oder auch mobile Websites eignen sich hervorragend zur Verbreitung von Informationen und für bürgernahe Serives. Bislang liegt der Bereich allerdings relativ brach und Apps mit Informationen oder Services der Verwaltung sind in Deutschland wenig verbreitet, oft nicht vorhanden. Das sollte sich ganz schnell ändern!

Inhalt der Session

In der Session „Verwaltung in der Hosentasche“ wollen  wir gemeinsam mit den Teilnehmern dringend gebrauchte Apps identifizieren und konkrete Beispiel-Apps gestalten (erstmal inhaltlich und konzeptionell). Wir werden zunächst ausgewählte bestehende Beispiele für den Einsatz von mobilen Websites und Applikationen vorstellen und Anregungen geben, wie Bürgernähe mit einem Mix aus Information, Service, Social-Media-Komponenten und Personalisierung geschaffen werden kann. Danach gehts dann kreativ weiter, wir gehen an die App-Ideen. Wie könnten Szenarien für den Einsatz des mobilen Kanals in der öffentlichen Verwaltung aussehen? Spontan können wir uns eine ganze Menge Einsatzszenarien vorstellen, Apps für Bürgeramt oder die Polizei…

WANTED

Wir sammel bis zum 27.09. Vorschläge für Applikationen, die wir wärend der Sesseion näher besprechen sollen. Bitte tragen teilen Sie uns Ihre Vorschläge (bei bestehenden Online-Projekten bitte mit der Internetadresse) über die Kommentare zu diesem Beitrag mit. Je nach Eignung und Gewichtung bereiten wir dann ein bis zwei dieser Themen für den Workshop auf.

Dokumentation

Im Rahmen der Vorbereitung und als Nachbereitung zum Workshop erstellen wir für Sie ein Whitepaper für den Einsatz von mobilen Applikationen im Verwaltungskontext. Eine erste Fassung mit vorbereitenden Informationen ist nun online.

Zu den Personen

Die Session wird von Annika Brinkmann, Antje Matten und Nicole Röttger gestaltet. Annika ist Designerin und seit 2004 auf die Konzeption und Gestaltung von mobilen Internetseiten und Apps spezialisiert. Antje engagiert sich im Government 2.0 Netzwerk und ist Internet- und Strategie-Beraterin im öffentlichen Sektor. Nicole ist Strategie- und Organisationsberaterin mit Schwerpunkt öffentlicher Sektor und Nonprofit-Organisationen.

Eingereicht von auf 10. September 2010Kein Kommentar | 2.534 Aufrufe

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe deinen Kommentar unten oder sende einen Trackback von deiner Website. Du kannst auch diese Kommentare abonnieren per RSS.

Sei nett und freundlich. Bleibe beim Thema. Bitte kein Spam.

Du kannst diese Tags zur Formatierung verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieses Weblog nutzt Gravatare, um seinen Lesern ein Gesicht zu geben. Gravatar.