Feature »

Nationaler Aktionsplan Open Data: Bericht vom Meilenstein-Workshop

1. Februar 2015 – 13:31 | Kein Kommentar | 12.365 Aufrufe

Die Bundesregierung hat im Juni 2013 die Open Data Charta der G8 unterzeichnet und sich damit zu konkreten Handlungsschritten verpflichtet. Mit einiger Verspätung wurde nun ein Aktionsplan Open Data unter Federführung des BMI entworfen, der diese …

Weiterlesen »
Interviews

Interviews mit Protagonisten aus den Bereichen Open Government, Open Data, Transparenz, Partizipation, Verwaltungsmodernisierung…

Gastbeiträge

Gastbeiträge von Autoren aus der Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Community

Debatte

Kontroverses und Aktuelles – Debattenbeiträge zu den Themen Open Government, Open Data, Transparenz und Partizipation

Veranstaltungen

Terminhinweise zu und Berichte von Veranstaltungen, Kongressen, Hackdays, BarCamps…

Praxis

Bürgerhaushalte, Konsultationen oder Datenvisualisierung – gute Beispiele zeigen, wie es funktionieren kann

Start » Gov2.0 Camp 2010

Session: Open Data als Demokratiemotor


Zum Inhalt der Session

Der Zugang zu Datensätzen der öffentlichen Hand, aus Verwaltung und Politik ist Vorraussetzung für eine digitale Demokratie, sprich ePartizipation. Während vor allem auf Seiten der Zivilgesellschaft der Ruf nach maschinenlesbaren „Open Government Data“ größer wird, herrscht auf Seiten der Verwaltungen oft Unsicherheit: Was wollen die Bürger/innen überhaupt mit den Daten, worin liegt der Mehrwert?

Lorenz Matzat zeigt in seiner Session Beispiele für nützliche Anwendungen, die helfen, Transparenz und Struktur staatlichen Handels sowohl für die Bevölkerung als auch die Verwaltung selbst sinnvoll abzubilden und zugänglich zu machen. Gleichwohl wird er auf die sich abzeichenden Veränderungen in Behörden, Ämtern und auch Parteistrukturen durch OpenData und ePartizipation eingehen. Ebenfalls wird der Journalist die Unterschied zwischen dem OpenGovernment-Ansatz und dem Government 2.0 Konzept thematisiert und die Idee der „Regierung als Plattform“ erläutern. Die Session in Stichworten:

  • OpenData-Anwendungen international und in Deutschland
  • Veränderungen in den Verwaltungen durch OpenData und ePartizipation
  • OpenGovernment versus Government 2.0
  • Regierung als Plattform

Wann und wo?

Am Donnerstag, den 30. September, in der Zeit zwischen 16: 35 und 17:30 Uhr in der Vertretung des Freistaats Bayern in Berlin

Zur Person

Lorenz Matzat ist freier Journalist, Medienpädagoge und Politikwissenschaftler aus Berlin. Er gründete verganges Jahr das OpenData Network mit, arbeitet an der Plattform meine-demokratie.de mit und beschäftigt sich mit Datenjournalismus.

Eingereicht von auf 28. August 2010Kein Kommentar | 800 Aufrufe

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe deinen Kommentar unten oder sende einen Trackback von deiner Website. Du kannst auch diese Kommentare abonnieren per RSS.

Sei nett und freundlich. Bleibe beim Thema. Bitte kein Spam.

Du kannst diese Tags zur Formatierung verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieses Weblog nutzt Gravatare, um seinen Lesern ein Gesicht zu geben. Gravatar.