Feature »

Nationaler Aktionsplan Open Data: Bericht vom Meilenstein-Workshop

1. Februar 2015 – 13:31 | Kein Kommentar | 12.258 Aufrufe

Die Bundesregierung hat im Juni 2013 die Open Data Charta der G8 unterzeichnet und sich damit zu konkreten Handlungsschritten verpflichtet. Mit einiger Verspätung wurde nun ein Aktionsplan Open Data unter Federführung des BMI entworfen, der diese …

Weiterlesen »
Interviews

Interviews mit Protagonisten aus den Bereichen Open Government, Open Data, Transparenz, Partizipation, Verwaltungsmodernisierung…

Gastbeiträge

Gastbeiträge von Autoren aus der Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Community

Debatte

Kontroverses und Aktuelles – Debattenbeiträge zu den Themen Open Government, Open Data, Transparenz und Partizipation

Veranstaltungen

Terminhinweise zu und Berichte von Veranstaltungen, Kongressen, Hackdays, BarCamps…

Praxis

Bürgerhaushalte, Konsultationen oder Datenvisualisierung – gute Beispiele zeigen, wie es funktionieren kann

Start » Gov2.0 Camp 2010

Session: Community Building & Management


Zum Inhalt der Session

Wir freuen uns sehr, dass wir für eines der vier Einstiegsseminare am ersten Tag des Barcamp mit Markus Rieger und Giordano Koch zwei erfahrene Fachleute aus der Praxis für ein sehr wichtiges Thema im Kontext Partizipation gewinnen konnten. Beide kommen von der Hyve AG in München und werden in ihrem Seminar Fragestellungen und Besonderheiten hinsichtlich Teilnehmer-Rekrutierung und Community Management im politischen Kontext beleuchten.
Jeder, der die typischen Beteiligungsquoten der bisherigen Online Partizipationen kennt – sei es auf Bund-, Landes- oder Kommunalebene – weiß, dass wir hier eine große Baustelle im Government 2.0 haben.

  • Wem nützen Partizipationsangebote und welche politische und wirtschaftliche Legitimation haben sie, wenn sie kaum bekannt sind oder nur von Micro Communities genutzt werden?
  • Wie werden breitere Bereiche der Bevölkerung erreicht und aktiviert als bisher?
  • Welche Instrumente und Erfahrungen aus der Privatwirtschaft oder sozialen Netzen und Projekten sind auch für e-Partizipation im Rahmen von Government 2.0 nutzbar, welche nicht?
  • Brauchen wir darüber hinaus vielleicht besondere neue Bausteine und Methoden?

Wenn es darum geht, e-Partizipation nicht nur anzubieten, sondern auch zur Wirkung zu bringen und damit konkreten Nutzen zu stiften, dann ist das mit diesem Seminar angebotene Thema von grundlegende Bedeutung und sicher wichtiger Input für einige Sessions am zweiten Tag des Barcamp.

Wann und wo?

Am Donnerstag, den 30. September, in der Zeit zwischen 16: 35 und 17:30 Uhr in der Vertretung des Freistaats Bayern in Berlin.

Zu den Personen

Markus Rieger arbeitet seit 2003 für die HYVE AG und ist Geschäftsführer der Tochtergesellschaft HYVE Innovation Community GmbH.  Bereits während seines Informatikstudiums an der TU München sammelte er Berufserfahrung bei diversen Unternehmen. Markus Rieger arbeitete nach seiner Tätigkeit bei CyberSymetrix IT und der YadaYada GmbH insgesamt 3 Jahre für die WebToGo Mobiles Internet GmbH. Bei HYVE ist er unter anderem verantwortlich für die Ideenmanagement-Software HYVE IdeaNet®.

 

 

 

 

 

 

Giordano Koch arbeitet für die HYVE AG,  sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der strategischen Geschäftsentwicklung. Neben seiner Tätigkeit bei HYVE promoviert er im Bereich des strategischen Innovationsmanagement an der Zeppelin University in Friedrichshafen (EADS-Lehrstuhl für Innovation, Technologie und Entrepreneurship, Prof. Dr. Reinhard Prügl). Parallel zu seiner wissenschaftlichen Tätigkeit hat Giordano Koch in unterschiedlichen freiberuflichen Beratungsprojekten praxisrelevante Erfahrungen sammeln können.

 

 

 

Eingereicht von auf 19. August 2010Kein Kommentar | 1.343 Aufrufe

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe deinen Kommentar unten oder sende einen Trackback von deiner Website. Du kannst auch diese Kommentare abonnieren per RSS.

Sei nett und freundlich. Bleibe beim Thema. Bitte kein Spam.

Du kannst diese Tags zur Formatierung verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieses Weblog nutzt Gravatare, um seinen Lesern ein Gesicht zu geben. Gravatar.