Feature »

Nationaler Aktionsplan Open Data: Bericht vom Meilenstein-Workshop

1. Februar 2015 – 13:31 | Kein Kommentar | 10.934 Aufrufe

Die Bundesregierung hat im Juni 2013 die Open Data Charta der G8 unterzeichnet und sich damit zu konkreten Handlungsschritten verpflichtet. Mit einiger Verspätung wurde nun ein Aktionsplan Open Data unter Federführung des BMI entworfen, der diese …

Weiterlesen »
Interviews

Interviews mit Protagonisten aus den Bereichen Open Government, Open Data, Transparenz, Partizipation, Verwaltungsmodernisierung…

Gastbeiträge

Gastbeiträge von Autoren aus der Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Community

Debatte

Kontroverses und Aktuelles – Debattenbeiträge zu den Themen Open Government, Open Data, Transparenz und Partizipation

Veranstaltungen

Terminhinweise zu und Berichte von Veranstaltungen, Kongressen, Hackdays, BarCamps…

Praxis

Bürgerhaushalte, Konsultationen oder Datenvisualisierung – gute Beispiele zeigen, wie es funktionieren kann

Start » Praxis

Open Source Democracy – wenn Bürger Politik machen


In den USA hat mit dem (noch) neuen US-Präsidenten Obama auch eine neue Kultur des Regierens Einzug gehalten. Bach dem web 2.0 Wahlkampf erleben wir nunmehr eine web 2.0 Regierung. Auf der Website regulations.gov werden nicht nur Informationen zu Gesetzen bereitsgestellt, sonden auch die Debatte darüber ermöglicht. Eine sehr schöne und transparent Möglichkeit, Gesetze einsehen und darüber in einen Dialog eintreten zu können. Damit wird die Demokratie wieder einmal ein Stück mehr geöffnet und wirklich jeder kann ein Stück „Gesetz“ mitgestalten. In Anlehnung an den Gedanken der „open-source“-Technologie ließe sich dann eine „Open Source Democracy“ konstruieren, also  eine Demokratie an der de facto jeder mitentwickeln kann. Akzeptanz ergibt sich dann aus der Masse der Zustimmung und der Übernahme der jeweiligen Idee. Bereits während des Wahlkampfes hatte Obama die Frage umgetrieben, wie er mit seinen Millionen (kreativen) Online-Unterstützern nach der Wahl weitermachen solle – das hier ist der richtige Kanal um aus „support“ auch „involvement“ zu machen. Wieder einmal vorbildlich…

Natürlich erklärt ein youtube-Video, wie es geht:

Eingereicht von auf 9. Juli 2009Kein Kommentar | 3.265 Aufrufe

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe deinen Kommentar unten oder sende einen Trackback von deiner Website. Du kannst auch diese Kommentare abonnieren per RSS.

Sei nett und freundlich. Bleibe beim Thema. Bitte kein Spam.

Du kannst diese Tags zur Formatierung verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieses Weblog nutzt Gravatare, um seinen Lesern ein Gesicht zu geben. Gravatar.