Feature »

Nationaler Aktionsplan Open Data: Bericht vom Meilenstein-Workshop

1. Februar 2015 – 13:31 | Kein Kommentar | 12.370 Aufrufe

Die Bundesregierung hat im Juni 2013 die Open Data Charta der G8 unterzeichnet und sich damit zu konkreten Handlungsschritten verpflichtet. Mit einiger Verspätung wurde nun ein Aktionsplan Open Data unter Federführung des BMI entworfen, der diese …

Weiterlesen »
Interviews

Interviews mit Protagonisten aus den Bereichen Open Government, Open Data, Transparenz, Partizipation, Verwaltungsmodernisierung…

Gastbeiträge

Gastbeiträge von Autoren aus der Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Community

Debatte

Kontroverses und Aktuelles – Debattenbeiträge zu den Themen Open Government, Open Data, Transparenz und Partizipation

Veranstaltungen

Terminhinweise zu und Berichte von Veranstaltungen, Kongressen, Hackdays, BarCamps…

Praxis

Bürgerhaushalte, Konsultationen oder Datenvisualisierung – gute Beispiele zeigen, wie es funktionieren kann

Start » News

Open Data – United Nations folgen dem Vorbild der Weltbank


Jede Woche fast eine gute Nachricht hinsichtlich Open Data – zumindest aus dem Ausland… Nach der Weltbank haben nun auch die Vereinten Nationen ihren Datenbestand offen gelegt. UN Daten waren auch davor schon an verschiedensten Stellen auffindbar oder herunterladbar. Aber es war mühsam und kompliziert, bestimmte Datensätze zu finden.

Die United Nations Statistics Division will nun dafür sorgen, dass die Weltcommunity einfacher auf diese Daten zugreifen kann – über ein einheitliches Portal mit eingängiger Adresse: http://data.un.org.

Under-Secretary General Sha Zukang zum Launch des neuen Portals:

„The UN-system has accumulated over the past 60 years an impressive amount of information. UNdata , developed by the Statistics Division of DESA, is a new powerful tool, which will bring this unique and authoritative set of data not only to the desks of decision makers and analysts, but also to journalists, to students and to all citizens of the world.“

Rohdaten werden in der Datenbank ergänzt durch Länderprofile, Tabellen und Glossare. Mehr als 60 Mio Daten sind schon jetzt in der gigantischen Datensammlung zugänglich, die kontinuierlich erweitert werden soll.

In der Datenbank finden sich sowohl offizielle Statistiken einzelner Länder, auch aggregiert, aber auch Prognosen und Schätzungen. Sie beleuchten eine breite Themenpalette: Landwirtschaft, Bildung, Energie, Wirtschaft, Arbeit, Kriminalität, volkswirtschaftliche Daten, demographische und touristische Daten aber auch Indikatoren wie die Millenium Development Goals finden sich hier.

Die Daten liegen nach wie vor auf den ursprünglichen Datenbanken, aber sie lassen sich nun übersichtlich in einer Suche durchsuchen. Mit einem simplen Filter kann man jedoch die Suche auch auf bestimmte Datenbanken eingrenzen.

Interessant der Umstand, dass dieser Datenbankdienst auf ein Projekt aus dem Jahre 2005 zurückgeht, das den schönen Titel „Statistics as a Public Good“ trug.

Statistiken als öffentliches Gut….ein schöner Ansatz, nur reicht er nicht aus. In Deutschland sind schon Millionen Daten bei den statistischen Ämtern verfügbar, aber Open Data haben wir deshalb noch lange nicht. Ich hätte gern ein Projekt in Deutschland mit dem Titel „Öffentliche Daten sind ein öffentliches Gut“.

Eingereicht von auf 13. Juli 2010Ein Kommentar | 5.332 Aufrufe

Ein Kommentar »

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe deinen Kommentar unten oder sende einen Trackback von deiner Website. Du kannst auch diese Kommentare abonnieren per RSS.

Sei nett und freundlich. Bleibe beim Thema. Bitte kein Spam.

Du kannst diese Tags zur Formatierung verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieses Weblog nutzt Gravatare, um seinen Lesern ein Gesicht zu geben. Gravatar.