Feature »

Die Open.NRW-Strategie: Mehr Demokratie 2.0 wagen

30. Mai 2014 – 10:08 | Kein Kommentar | 1.552 Aufrufe

Der Autor, Dieter Spalink, ist im Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen Projektleiter von Open.NRW.
Nordrhein-Westfalen macht sich auf den Weg zu mehr Offenheit und Transparenz. Am 27. Mai 2014 hat die Landesregierung die …

Weiterlesen »
Interviews

Interviews mit Protagonisten aus den Bereichen Open Government, Open Data, Transparenz, Partizipation, Verwaltungsmodernisierung…

Gastbeiträge

Gastbeiträge von Autoren aus der Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Community

Debatte

Kontroverses und Aktuelles – Debattenbeiträge zu den Themen Open Government, Open Data, Transparenz und Partizipation

Veranstaltungen

Terminhinweise zu und Berichte von Veranstaltungen, Kongressen, Hackdays, BarCamps…

Praxis

Bürgerhaushalte, Konsultationen oder Datenvisualisierung – gute Beispiele zeigen, wie es funktionieren kann

Start » News

Online-Konsultation zum Eckpunktepapier „Offenes Regierungs- und Verwaltungshandeln (Open Government)“


Um Open Government stärker als bisher in Deutschland zu verankern, hat der IT-Planungsrat im Oktober 2011 das Steuerungsprojekt „Förderung des Open Government“ ins Leben gerufen. Ziel des Projekts ist es, die bislang voneinander getrennten Initiativen von Bund und Ländern für eine stärkere Öffnung von Regierung und Verwaltung zu bündeln und besser aufeinander abzustimmen.

Als gemeinsame Basis für die weitere Arbeit hat das Steuerungsprojekt nun den Entwurf für ein Eckpunktepapier für „Offenes Regierungs- und Verwaltungshandeln (Open Government)“ erarbeitet. Die darin festgehaltenen Leitlinien zu Transparenz, Teilhabe und Zusammenarbeit sollen die Grundlage für die Ausgestaltung von Open Government und Open Data in Deutschland bilden.

Das Besondere: Bereits bei diesem frühen Planungsschritt wird – ganz im Geist von Open Government – die Öffentlichkeit transparent einbezogen. Vom 5. bis 22. Juni 2012 wird es daher unter www.e-konsultation.de/opengov die Möglichkeit geben, das Eckpunktepapier zu diskutieren, zu kommentieren und kritisch zu begleiten. Dabei können Interessierte ihre Kommentare gezielt zu jedem einzelnen Absatz des Papiers eingeben. Alle Kommentare sind öffentlich sichtbar und können von anderen Nutzenden unterstützt werden.

Die Ergebnisse der Online-Konsultation werden in die weiteren Beratungen des IT-Planungsrates zur finalen Fassung des Eckpunktepapiers einfließen. Über den Stand der Behandlung sowie die schließlich beschlossene Fassung des Eckpunktepapiers wird auf der Konsultationsplattform auch nach der aktiven Beteiligungsphase regelmäßig informiert.

Eingereicht von auf 1. Juni 2012Kein Kommentar | 2.748 Aufrufe

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe deinen Kommentar unten oder sende einen Trackback von deiner Website. Du kannst auch diese Kommentare abonnieren per RSS.

Sei nett und freundlich. Bleibe beim Thema. Bitte kein Spam.

Du kannst diese Tags zur Formatierung verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Dieses Weblog nutzt Gravatare, um seinen Lesern ein Gesicht zu geben. Gravatar.