Feature »

Nationaler Aktionsplan Open Data: Bericht vom Meilenstein-Workshop

1. Februar 2015 – 13:31 | Kein Kommentar | 12.365 Aufrufe

Die Bundesregierung hat im Juni 2013 die Open Data Charta der G8 unterzeichnet und sich damit zu konkreten Handlungsschritten verpflichtet. Mit einiger Verspätung wurde nun ein Aktionsplan Open Data unter Federführung des BMI entworfen, der diese …

Weiterlesen »
Interviews

Interviews mit Protagonisten aus den Bereichen Open Government, Open Data, Transparenz, Partizipation, Verwaltungsmodernisierung…

Gastbeiträge

Gastbeiträge von Autoren aus der Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Community

Debatte

Kontroverses und Aktuelles – Debattenbeiträge zu den Themen Open Government, Open Data, Transparenz und Partizipation

Veranstaltungen

Terminhinweise zu und Berichte von Veranstaltungen, Kongressen, Hackdays, BarCamps…

Praxis

Bürgerhaushalte, Konsultationen oder Datenvisualisierung – gute Beispiele zeigen, wie es funktionieren kann

Start » Veranstaltungen

Nächster Stammtisch Open Government Hamburg am 4.11.2013


Soviel Transparenz war nie, meint man in diesen Tagen. Es handelt sich hierbei jedoch um eine Transparenz, die nicht den Staat durchsichtiger und nachvollziehbarer macht, sondern die Bürger. Prism, Tempora und Co., die tiefgreifende Sammelfreude der NSA, um nur einen „Dienst“ zu benennen (by the way: ein Besuch in der Berliner Normannenstraße oder der Leipziger Runden Ecke sei denen empfohlen, die mehr darüber wissen möchte, wie akribisch das Leben von Menschen durch das Sammeln von Offline-Big Data bis zu Geruchsproben durchleuchtet und archiviert wurde), nun die Causa Merkelphone – was kommt als nächstes?

Die neue Bundesregierung sondiert sich noch, und das Thema „Digitale Agenda“ , die politische Agenda für die Informationsgesellschaft, ist lediglich in einem Unterausschuss der schwarz-roten Koalitionsverhandlungen untergebracht worden. Ob der Arbeitsbereich der Enquete-Kommission Internet und Digitale Gesellschaft der vergangenen Legislaturperiode im Bundestag, nun mit Bonsai-Opposition, stetig verortet wird, ist noch offen. Offen also auch, wie künftig in Berlin mit der Verletzung von Grundrechten – das schon lange vor der Affäre Merkelphone – umgegangen wird.

Wir wollen aber beim Stammtisch Open Government Hamburg über die andere Transparenz sprechen: die Transparenz von Politik- und Vewaltungshandeln. Wie geht es weiter mit dem „offenen Hamburg“? Was muss noch getan werden? Wie kann die für die Öffnung von Staat und Verwaltung notwendige Kulturveränderung vorangetrieben werden, damit zum Beispiel die dritte Säule von Open Government, die Kollaboration, mit Leben gefüllt wird? Neue Formen der Zusammenarbeit zwischen Bürger und Verwaltung – wie kann das gehen?

Und wie ist der Status Quo von Open Data in Hamburg, als Grundlage für Transparenz, Partizipation und Kollaboration? Daten, Informationen, Wissen über Sachverhalte sind als Basis notwendig, um sich überhaupt beteiligen oder einbringen zu können.

Das könnten Themen für den nächsten Stammtisch Open Government Hamburg sein. Die Agenda ist offen, der Stammtisch lebt von seinen Teilnehmern und den unterschiedlichen Blickwinkeln auf die Aspekte, Interessenslagen und den Mehrwert (!) von Open Government.

Gerade die vergangenen Wochen zeigen: Transparenz – und zwar die von staatlichem Handeln – ist mehr als notwendig!

Wir treffen uns am 4. November, wie immer im Kultwerk West auf dem Kiez, ab 19 Uhr.

Mitstreiterinnen und Mitstreiter sind herzlich willkommen.

Der Weg zu uns ins Kultwerk West, Kleine Freiheit 42, Hamburg:

http://kultwerkwest.de/anfahrt

Übrigens: Nach der Sommerpause sind die Veranstaltungen und Aktivitäten des Kultwerk West wieder in bewährter Manier angelaufen. Wir freuen uns, dass es unseren Stammtisch erneut hostet. Ein Blick in das Programm lohnt immer!

Eingereicht von auf 27. Oktober 2013Kein Kommentar | 2.463 Aufrufe

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe deinen Kommentar unten oder sende einen Trackback von deiner Website. Du kannst auch diese Kommentare abonnieren per RSS.

Sei nett und freundlich. Bleibe beim Thema. Bitte kein Spam.

Du kannst diese Tags zur Formatierung verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieses Weblog nutzt Gravatare, um seinen Lesern ein Gesicht zu geben. Gravatar.