Feature »

Die Open.NRW-Strategie: Mehr Demokratie 2.0 wagen

30. Mai 2014 – 10:08 | Kein Kommentar | 1.755 Aufrufe

Der Autor, Dieter Spalink, ist im Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen Projektleiter von Open.NRW.
Nordrhein-Westfalen macht sich auf den Weg zu mehr Offenheit und Transparenz. Am 27. Mai 2014 hat die Landesregierung die …

Weiterlesen »
Interviews

Interviews mit Protagonisten aus den Bereichen Open Government, Open Data, Transparenz, Partizipation, Verwaltungsmodernisierung…

Gastbeiträge

Gastbeiträge von Autoren aus der Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Community

Debatte

Kontroverses und Aktuelles – Debattenbeiträge zu den Themen Open Government, Open Data, Transparenz und Partizipation

Veranstaltungen

Terminhinweise zu und Berichte von Veranstaltungen, Kongressen, Hackdays, BarCamps…

Praxis

Bürgerhaushalte, Konsultationen oder Datenvisualisierung – gute Beispiele zeigen, wie es funktionieren kann

Start » News, Praxis

Mitreden zum Thema Umwelt: Das BMU lädt zum Dialog


(nur noch bis 17. März–>) Mitte Februar ging eine neue Dialog-Webseite eines Bundesministeriums online: Das Bundesumweltministerium (BMU) möchte mit den Bürgern ins Gespräch kommen und sucht den Dialog zum Thema deutsche Nachhaltigkeit: Mitreden-U.de – Umweltdialog zur deutschen Nachhaltigkeitsstrategie.

Screenshot mitredenUZiel des Dialogs soll sein, dass die Anregungen in den Fortschrittsberichts 2012 zur nationalen Nachhaltigkeitsstrategie einfließen. Über einen Zeitraum von vier Wochen (noch bis 17. März) ist jeder dazu aufgerufen, Vorschläge einzureichen welche Themen von besonderer Relevanz sind. Bislang sind innerhalb weniger Tage gute 300 Vorschläge eingegangen, ein Auftakt-Ergebnis, das sich sehen lassen kann.

Bis zum 26. März ist es noch möglich, eingereichte Vorschläge zu kommentieren und zu bewerten. Interessant ist, dass der begonnene Dialog im Internet auch in persönlichen Gesprächskreisen von Experten münden kann. Für den Frühsommer sind diese Expertenrunden geplant, zu denen auch ausgewählte Teilnehmer des Dialog-Portals eingeladen werden sollen.

Unser Vorschlag auf mitredenUAuch Online ist zumindest indirekter Dialog innerhalb der Zivilgesellschaft möglich: Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Vorschläge einzubringen, andere Beiträge zu kommentieren oder ihre Unterstützung zu erklären. – Reaktionen oder Stellungnahmen des Ministeriums sind offenbar nicht vorgesehen.

Die Seite ist angenehm funktional und ästhetisch gehalten, die Registrierung für einen Beitrag nicht einmal erforderlich – so ist die Schwelle für die Beteiligung niedrig. Vielleicht erklärt das die gute Resonanz. Das Bundesinnenministerium könnte sich hier noch Anregungen für den eigenen Netzdialog mit BürgerInnen holen.

Wer möchte, kann dem BMU-Dialog auf Twitter folgen oder in verschiedenen sozialen Netzwerken durch Knopfdruck darauf aufmerksam machen.

Eingereicht von auf 26. Februar 20108 Kommentare | 8.528 Aufrufe

8 Kommentare »

  • Grit sagt:

    Gutes Projekt, guter Beitrag. Ich wünsch mir das noch mehr solcher Portale entstehen und das nicht nur als Image-Building angesehen wird sondern wirklch Gehör findet. Nur dann kann sowas auch gut werden.

  • Sebastian sagt:

    Mehr davon!

  • Antje Matten sagt:

    Gov20NWD: wir werden gerne über neue Portale und Mitmachprojekte berichten. schön wäre es, mit hilfe der nutzer die image-angebote von den echten mitmach-angeboten zu unterscheiden und auch darüber offen zu berichten. also jederzeit her mit euren infos, mit lob und kritik!

  • karl sagt:

    Hallo Antje,
    hier ein paar Mitmachprojekte im Bereich Many-to-One Kommunikation:
    Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert: http://www.direktzu.de/bundestagspraesident
    Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel: http://www.direktzu.de/Kanzlerin
    Bundesministerin Ilse Aigner: http://www.direktzu.de/aigner
    Bundesministerin Von der leyen : http://www.direktzu.de/vonderleyen
    Ministerpräsident Horst Seehofer: http://www.direktzu.de/seehofer
    Ministerpräsident Matthias Platzeck: http://www.direktzu.de/platzeck
    Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München Christian Ude: http://www.direktzu.de/ude
    Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn Jürgen Nimptsch: http://www.direktzu.de/nimptsch

    Gruß
    Karl

  • karl sagt:

    Was ist eigentlich mit der Seite http://www.mitreden-u.de passiert? Gibt es die noch?

  • Antje Matten sagt:

    Hallo Karl,
    danke für die Hinweise auf die Online-Dialog-Projekte. Allerdings muss ich sagen, dass dein Post ein wenig nach “Werbung” aussieht, weil alle Angebote vom selben Dienstleister umgesetzt werden.

    Wir haben dennoch nicht gezögert die Liste zu veröffentlichen, um die Politiker, die hinter diesen Angeboten stecken, mal für diesen Schritt in Richtung Bürger-Dialog zu loben.

  • karl sagt:

    Hallo Antje,
    du hast doch dazu aufgerufen :), abgesehen davon finde ich eure Seite toll und hier sollten wir alle Vorbild Projekte vorstellen.
    Hast du vielleicht eine Antwort auf meine Frage? “Was ist eigentlich mit der Seite http://www.mitreden-u.de passiert? Gibt es die noch?”

    Gruß und weiter viel Erfolg!
    Karl

  • Antje Matten sagt:

    Hi Karl, danke für das Lob zum Blog! Wir werden mit Hilfe der Leser und ihren guten Tipps bestimmt auch noch besser… Gute Projekte stellen wir immer wieder gerne vor.
    Zu mitreden-u.de: Die Plattform ist noch im Netz. Derzeit müsste die Auswertung der Informationen laufen. Wir haken da gerne mal nach und schreiben direkt an das BMU. Sobald wir Antwort haben, geben wir Bescheid. Grüße, A.

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe deinen Kommentar unten oder sende einen Trackback von deiner Website. Du kannst auch diese Kommentare abonnieren per RSS.

Sei nett und freundlich. Bleibe beim Thema. Bitte kein Spam.

Du kannst diese Tags zur Formatierung verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Dieses Weblog nutzt Gravatare, um seinen Lesern ein Gesicht zu geben. Gravatar.