Feature »

Nationaler Aktionsplan Open Data: Bericht vom Meilenstein-Workshop

1. Februar 2015 – 13:31 | Kein Kommentar | 12.259 Aufrufe

Die Bundesregierung hat im Juni 2013 die Open Data Charta der G8 unterzeichnet und sich damit zu konkreten Handlungsschritten verpflichtet. Mit einiger Verspätung wurde nun ein Aktionsplan Open Data unter Federführung des BMI entworfen, der diese …

Weiterlesen »
Interviews

Interviews mit Protagonisten aus den Bereichen Open Government, Open Data, Transparenz, Partizipation, Verwaltungsmodernisierung…

Gastbeiträge

Gastbeiträge von Autoren aus der Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Community

Debatte

Kontroverses und Aktuelles – Debattenbeiträge zu den Themen Open Government, Open Data, Transparenz und Partizipation

Veranstaltungen

Terminhinweise zu und Berichte von Veranstaltungen, Kongressen, Hackdays, BarCamps…

Praxis

Bürgerhaushalte, Konsultationen oder Datenvisualisierung – gute Beispiele zeigen, wie es funktionieren kann

Start » Debatte, News

Europäische Granada-Strategie inklusive (ein bißchen) Open Government


Seit Anfang diesen Jahres hat Spanien den Vorsitz des EU-Rats inne. Für den Informations- und Kommunikationssektor entwickelt die spanische Ratspräsidentschaft als Beitrag zur Digitalen Agenda der EU ein Strategiepapier (PDF) für den Zeitraum 2010 bis 2015, mit dem die bisherige Strategie i2010 ersetzt werden soll. Dieses Papier soll bei dem Treffen der Minister für Telekommunikation am 19./20. April in Granada diskutiert und verabschiedet werden.

In dem Entwurf wird neben wichtigen (und bereits kritisierten) Kapiteln zu Themen wie Netzwerkneutralität oder Intellectual Property Rights auch Open Government in einem Abschnitt behandelt. Hierzu heißt es vage:

The objective is to establish an on-going conversation with citizens in order to
understand their requirements and take decisions based on these. This requires the cooperation of citizens and civil servants in the development of services and communicate everything that is decided and done openly and transparently.

Zur Umsetzung wird die Entwicklung eines Open Government Action Plans vorgeschlagen. Leider sind die damit verbundenen Maßnahmen bisher noch sehr zurückhaltend. So sollen Aktivitäten für mehr Transparenz lediglich ermutigt (encourage) werden. Open Government Initiativen, die sich um mehr Bürgerengagement kümmern, sollen leichter auffindbar werden (publicise). Immerhin soll die Wiederverwendung öffentlicher Informationen mit freien Lizenzen vereinfacht werden.

Wenn die spanische EU-Ratspräsidentschaft es ernst meint mit Open Government, sollte sie unter Rückgriff auf die „Open Declaration on Public Services 2.0“ weitergehende Maßnahmen für die Entwicklung eines solchen Aktionsplanes vorsehen!

Eingereicht von auf 18. März 2010Kein Kommentar | 2.782 Aufrufe

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe deinen Kommentar unten oder sende einen Trackback von deiner Website. Du kannst auch diese Kommentare abonnieren per RSS.

Sei nett und freundlich. Bleibe beim Thema. Bitte kein Spam.

Du kannst diese Tags zur Formatierung verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieses Weblog nutzt Gravatare, um seinen Lesern ein Gesicht zu geben. Gravatar.