Feature »

Nationaler Aktionsplan Open Data: Bericht vom Meilenstein-Workshop

1. Februar 2015 – 13:31 | Kein Kommentar | 9.396 Aufrufe

Die Bundesregierung hat im Juni 2013 die Open Data Charta der G8 unterzeichnet und sich damit zu konkreten Handlungsschritten verpflichtet. Mit einiger Verspätung wurde nun ein Aktionsplan Open Data unter Federführung des BMI entworfen, der diese …

Weiterlesen »
Interviews

Interviews mit Protagonisten aus den Bereichen Open Government, Open Data, Transparenz, Partizipation, Verwaltungsmodernisierung…

Gastbeiträge

Gastbeiträge von Autoren aus der Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Community

Debatte

Kontroverses und Aktuelles – Debattenbeiträge zu den Themen Open Government, Open Data, Transparenz und Partizipation

Veranstaltungen

Terminhinweise zu und Berichte von Veranstaltungen, Kongressen, Hackdays, BarCamps…

Praxis

Bürgerhaushalte, Konsultationen oder Datenvisualisierung – gute Beispiele zeigen, wie es funktionieren kann

Start » News, Praxis

Bürgersprechstunde per Skype


Das Internet bietet Mitarbeitern in der Verwaltung ebenso wie Abgeordneten viele Möglichkeiten, in einen direkten Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern zu treten. Viele Politiker betreiben inzwischen Blogs – einzeln (Bsp. Henning Schürig, Grüne) oder gemeinsam (Bsp. FDP), sie twittern , vernetzen sich auf Facebook mit dem Volk  (Bsp. Manuela Schwesig,  SPD) und bestücken YouTube Kanäle (Bsp. die Linken).

Heute (05.08.2010) findet nun die offenbar deutschlandweit erste Bürgersprechstunde eines Bundestagsabgeordneten via skype statt.

 Dr. Frank Steffel ( eine Facebook Page hat er natürlich auch) MdB für die CDU aus Berlin Reinickendorf, wird sich von 14:00 bis 16:00 Uhr den Fragen der online affinen Bevölkerung stellen. Seine Bürgersprechstunde findet einmal monatlich statt, schon bisher hat er sie mal im Wahlkreisbüro und mal telefonisch durchgeführt – so erscheint es ihm nur natürlich, die Sprechstunde auch einmal auf ganz anderem Wege durchzuführen. Sein Pressesprecher, Johannes Eydinger, erklärt im Interview seine Argumentation sinngemäß wie folgt:

 „Wir möchten für Bürger die Hürden senken, mit ihrem Abgeordneten in Kontakt zu treten. Nicht jeder geht gern in ein Wahlkreisbüro. Viele Menschen erreichen wir heute auch nicht mehr mit Kleinanzeigen in Lokalzeitungen, die zu unserer Bürgersprechstunde einladen. Junge Menschen erreicht man am besten dort, wo sie sich viel aufhalten, und das ist im Internet. Wenn man sie ernst nimmt, muss man sie dort auch abholen„

Wenn dieser erste Versuch erfolgreich ist und von den Bürgerinnen und Bürgern angenommen wird, steht schon fest, dass er regelmäßig im Wechsel mit anderen Medien stattfinden wird. Dann ist auch noch Potenzial, das Medium Skype voll auszunutzen, da die erste Skype Sprechstunde nur als Chat geplant ist. Spätere Skypesprechstunden sollen dann auch mit Telefonfunktion und Video stattfinden. Zu viel experimentieren wollte man offenbar nicht beim ersten Versuch. 

Auf jeden Fall ist nicht nur Dr. Frank Steffel gespannt auf die Akzeptanz durch die Bürger. Sein Mitarbeiter verrät, dass das Experiment schon die Aufmerksamkeit der Fraktion auf sich gezogen hat und viele andere Abgeordnete ebenso neugierig sind, ob sich Skype eignet für die Kommunikation mit den Wählern. Ich wage keine Prognose, bin aber auch neugierig und werde gern einen Nachtrag über den Verlauf der ersten deutschen Bürgersprechstunde per Skype schreiben. Alle, die schon immer mal an einen Bundestagsabgeordneten Fragen loswerden wollten, können dies heute mal ganz anders tun. Vielleicht fragt ja jemand mal nach der Position von Dr. Frank Steffel zum Thema Open Data und Open Government und ob er den Vorstoß von Dorothee Baer in der CDU/CSU Fraktion dazu unterstützt…

Und so gehts: Das Programm kostenlos auf www.skype.de aus dem Internet herunterladen, „franksteffel“ zu den Kontakten hinzufügen, richtige Zeit abpassen, und Fragen stellen (per Chat).

Eingereicht von auf 4. August 2010Ein Kommentar | 4.764 Aufrufe

Ein Kommentar »

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe deinen Kommentar unten oder sende einen Trackback von deiner Website. Du kannst auch diese Kommentare abonnieren per RSS.

Sei nett und freundlich. Bleibe beim Thema. Bitte kein Spam.

Du kannst diese Tags zur Formatierung verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieses Weblog nutzt Gravatare, um seinen Lesern ein Gesicht zu geben. Gravatar.