Start » Apps für Deutschland

Apps für Deutschland

In einer ungewöhnlichen Kooperation ist heute der Startschuss für den ersten deutschen Wettbewerb aus Basis offener Daten der Verwaltung, sogenannter Open Data, gefallen. Drei Nichtregierungsorganisationen sind die Träger des Wettbewerbs und werden vom Bundesinnenministerium, dem Statistischen Bundesamt, dem ITK-Verband BITKOM sowie dem Deutschen Städte- und Gemeindebund und den Ländern Bremen und Berlin unterstützt – eine echte Community Public Partnership, bei der Zivilgesellschaft und Verwaltung Hand in Hand für ein gemeinsames Ziel arbeiten. Die Schirmherrschaft über den Wettbewerb hat Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich übernommen. Die drei Vereine Government 2.0 Netzwerk Deutschland,Open Data Network und die Open Knowledge Foundation Deutschland organisieren den Wettbewerb ehrenamtlich.

Behörden in Deutschland erheben, speichern und verarbeiten viele interessante Daten. Dazu gehören Wetterdaten ebenso wie Informationen über die Luftqualität, ortsbezogene Daten oder Daten zur Verwendung von Steuergeldern. Diese Daten sind von öffentlichem Interesse und bergen ein großes Potenzial für die Gesellschaft, da sie Transparenz, Beteiligung, Innovationen und neue Dienstleistungen fördern können. Mit dem Wettbewerb “Apps für Deutschland“ sind Designer, Entwickler, Journalisten, Wissenschaftler und die breite Öffentlichkeit eingeladen, Ideen für Anwendungen zu entwerfen und/oder solche Applikationen zu entwickeln, die diese Daten nutzbar machen. Hierfür stehen die Wettbewerbskategorien “Ideen” und “Anwendungen” zur Verfügung. Behörden sind aufgefordert, ihre Datenschätze zu heben und als Open Data in der Wettbewerbskategorie “Daten” neu zur Verfügung zu stellen.

Ideen und Daten können bis zum 15. Dezember 2011, Anwendungen bis zum 1. Februar 2012 eingereicht werden.

Eine Jury aus namhaften Vertretern der deutschen und internationalen Zivilgesellschaft, Verwaltung, Wissenschaft und Verbänden wird die besten Einreichungen ermitteln.  Es winken attraktive Geldpreise für die drei Besten jeder Kategorie, Sonderpreise gibt es von den Ländern Bremen und Berlin für Anwendungen, die Daten dieser Länder nutzen. Die Preisverleihung wird Schirmherr Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich gemeinsam mit den veranstaltenden Vereinenauf der Cebit 2012 in Hannover vornehmen.

Der Wettbewerb “Apps für Deutschland“ als gemeinsames Projekt von Verwaltung und Netzgemeinschaft hat das Ziel, Open Data-Vorhaben in Deutschland zu fördern. Die Veranstalter erwarten, dass positive Beispiele des Nutzens von Open Data in Bezug auf Innovation, Wirtschaftsförderung und Teilhabe der Bürger weitere öffentliche Stellen dazu ermuntern, Daten bereitzustellen.

Der Wettbewerb wurde möglich durch die freundliche Unterstützung der Hauptsponsoren Esri und Microsoft sowie durch die weiteren Sponsoren Computacenter, EMC, Huawei, Software AG, Materna und Symantec.

Weitere Informationen finden sich hier: www.appsfuerdeutschland.de.

 

Pressespiegel

 

Viele weitere Pressemeldungen sind hier zu finden.