Feature »

Nationaler Aktionsplan Open Data: Bericht vom Meilenstein-Workshop

1. Februar 2015 – 13:31 | Kein Kommentar | 12.370 Aufrufe

Die Bundesregierung hat im Juni 2013 die Open Data Charta der G8 unterzeichnet und sich damit zu konkreten Handlungsschritten verpflichtet. Mit einiger Verspätung wurde nun ein Aktionsplan Open Data unter Federführung des BMI entworfen, der diese …

Weiterlesen »
Interviews

Interviews mit Protagonisten aus den Bereichen Open Government, Open Data, Transparenz, Partizipation, Verwaltungsmodernisierung…

Gastbeiträge

Gastbeiträge von Autoren aus der Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Community

Debatte

Kontroverses und Aktuelles – Debattenbeiträge zu den Themen Open Government, Open Data, Transparenz und Partizipation

Veranstaltungen

Terminhinweise zu und Berichte von Veranstaltungen, Kongressen, Hackdays, BarCamps…

Praxis

Bürgerhaushalte, Konsultationen oder Datenvisualisierung – gute Beispiele zeigen, wie es funktionieren kann

Start » Veranstaltungen

30.8.2011: Open Data-Abend in Hamburg


Open Government @ Hamburg? Vor ein paar Wochen ist hier vermeldet worden, dass Hamburgs Dornröschenschlaf bei Open Government ein Ende haben könnte. Das Bewusstsein für „Open-Themen“ wächst auch an Elbe und Alster. Zum Beispiel aktuell in der Hamburgischen Bürgerschaft: So greift eine Kleine Anfrage zu Open Data des SPD-Abgeordneten Hansjörg Schmidt (Drucksache 20/1202) das Thema auf.

Nun wollen wir die Perspektiven von Open Government / Open Data in und für Hamburg in einer Abendveranstaltung zusammen mit Interessierten und potenziellen Akteuren weiter vertiefen. Gemeinsam mit dem Open Data Network e. V. laden wir am 30.8.2011 in Hamburg zu einem Open Data-Abend ein.

Geplant sind Impulsvorträge zu Teilaspekten von Open Data und ein Blick nach Bremen, von dessen „Open Government Data“-Strategie Hamburg vielleicht lernen kann. Anschließend Diskussion mit Referenten und Teilnehmern. Interaktion ist sehr erwünscht, denn Ziel der Veranstaltung ist, auszuloten, ob regelmäßige interdisziplinäre Gesprächskreise Einführung und Umsetzung von Open Government / Open Data-Strategien in Hamburg perspektivisch unterstützen können. So könnte sich ein Hamburger Open Data-Kreis mit offenen Fragen beschäftigen, zum Beispiel zu Datenschutz oder zu verwaltungsrechtlichen und technischen Aspekten. Nicht zu vergessen der für die Umsetzung von Öffnungs-Strategien notwendige Kulturwandel in der Verwaltung.

Claas Hanken wird einen Impulsvortrag über die Weiterentwicklung der gesetzlich verankerten Informationsfreiheit hin zu Open Data halten, illustriert am Bremer Beispiel. Hanken ist ehemaliger Mitarbeiter des Instituts für Informationsmanagement Bremen GmbH (ifib). Das ifib hat Bremen bei der Novellierung des Informationsfreiheitsgesetzes und der Implementierung einer Open Government Data-Strategie wissenschaftlich begleitet.

Den zweiten Impulsvortrag zu technischen Fragestellungen wird Friedrich Lindenberg halten. Lindenberg ist Vorstandsmitglied der Open Knowledge Foundation und verantwortlich für verschiedene Open Data-Anwendungen, wie zum Beispiel das Projekt „Offener Haushalt“.

Der Open Data-Abend findet statt am 30.8.2011. Beginn ist um 19.30 Uhr, Veranstaltungsort ist das betahaus Hamburg, Lerchenstraße 28a, 22767 Hamburg.

Weitere Informationen beim betahaus Hamburg:

http://hamburg.betahaus.de/2011/08/07/open-data-und-informationsfreiheitsgesetz-in-hamburg/


 

 

 

 

Eingereicht von auf 23. August 2011Kein Kommentar | 2.316 Aufrufe

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe deinen Kommentar unten oder sende einen Trackback von deiner Website. Du kannst auch diese Kommentare abonnieren per RSS.

Sei nett und freundlich. Bleibe beim Thema. Bitte kein Spam.

Du kannst diese Tags zur Formatierung verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieses Weblog nutzt Gravatare, um seinen Lesern ein Gesicht zu geben. Gravatar.