Feature »

Nationaler Aktionsplan Open Data: Bericht vom Meilenstein-Workshop

1. Februar 2015 – 13:31 | Kein Kommentar | 10.933 Aufrufe

Die Bundesregierung hat im Juni 2013 die Open Data Charta der G8 unterzeichnet und sich damit zu konkreten Handlungsschritten verpflichtet. Mit einiger Verspätung wurde nun ein Aktionsplan Open Data unter Federführung des BMI entworfen, der diese …

Weiterlesen »
Interviews

Interviews mit Protagonisten aus den Bereichen Open Government, Open Data, Transparenz, Partizipation, Verwaltungsmodernisierung…

Gastbeiträge

Gastbeiträge von Autoren aus der Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Community

Debatte

Kontroverses und Aktuelles – Debattenbeiträge zu den Themen Open Government, Open Data, Transparenz und Partizipation

Veranstaltungen

Terminhinweise zu und Berichte von Veranstaltungen, Kongressen, Hackdays, BarCamps…

Praxis

Bürgerhaushalte, Konsultationen oder Datenvisualisierung – gute Beispiele zeigen, wie es funktionieren kann

Start » Open Gov Camp 2011

3 Fragen zum Open Government Camp 2011 an die Organisatoren. Heute: Jean-Pierre Winter


1. Vom Gov20Camp2010 zum Open Government Camp 2011 – warum war die Änderung des Titels wichtig, welche Bedeutung hat die Änderung für Sie?

Government 2.0 ist wichtig. Open Government ist wichtig. Mit dem neuen BarCamp-Titel öffnen wir das Camp für all‘ jene, die bisher vielleicht das Gefühl hatten, es gehe primär um Government in Verbindung mit den Tools des Web 2.0. Das geht es natürlich auch, aber eben nicht nur! Der Fokus des Camps war bisher bereits breiter angelegt und bleibt es auch in diesem Jahr. Es geht um Open Government. Openess ist dabei ein ganz wichtiger Part. Government ging auch lange Zeit ohne diese Offenheit, ein Zustand den wir alle kennen. Aber die Zeiten haben sich geändert: Offenheit im Sinne von Partizipationsmöglichkeiten, Transparenz und Kollaboration werden von den Bürgern eingefordert.  Und das ist auch gut so!

2. Was ist Ihr persönlicher Antrieb, sich für Thema Open Government und insbesondere für das Open Government Camp 2011 zu engagieren?

Verwaltung ist ein unerlässlicher Bestandteil der gewaltenteiligen Organisation des modernen Verfassungsstaates. Mein Demokratieverständnis umfasst Verwaltungen, die offen agieren und mit ihren Bürgern zusammen den Staat gestalten, den Staat für den Bürger organisieren. Den Austausch zwischen den Akteuren innerhalb unterschiedlicher Verwaltungsstellen – über die Grenzen der Zuständigkeiten hinaus – und gemeinsam mit Interessierten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft  zu ermöglichen und zu forcieren – das ist mein Antrieb, beim Open Government Camp mitzumachen.

3. Wie beurteilen Sie den Stand von Open Government in Deutschland, wie die Perspektiven?

Open Government in Deutschland ist noch in den Kinderschuhen – aber es passiert sehr viel auf dem Gebiet. In unzähligen öffentlichen Stellen wird über das Thema diskutiert und losgelegt. Das ist schön zu sehen. Dennoch – wie bei allen relativ neuen Themen – fehlt es vielen Akteuren noch an Erfahrungswerten. Derzeit ist es noch an vielen Stellen so, dass zum Beispiel in Kommunen mit diesen Themen losgelegt wird, aber der Erfahrungsaustausch unter den Akteuren an zu vielen Stellen noch fehlt. Hier muss sich noch einiges ändern. Und das wird es auch. Wohin die Reise genau geht, werden Bürger, Verwaltungen und Politik gemeinsam herausfinden müssen. Aber das braucht eine gewisse Zeit…

Jean-Pierre Winter ist Europäischer Medienwissenschaftler, Mitglied im Government 2.0 Netzwerk Deutschland und Partner der Kommunikationsagentur medienlabor.

Eingereicht von auf 6. September 2011Kein Kommentar | 2.805 Aufrufe

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe deinen Kommentar unten oder sende einen Trackback von deiner Website. Du kannst auch diese Kommentare abonnieren per RSS.

Sei nett und freundlich. Bleibe beim Thema. Bitte kein Spam.

Du kannst diese Tags zur Formatierung verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dieses Weblog nutzt Gravatare, um seinen Lesern ein Gesicht zu geben. Gravatar.