Feature »

Die Open.NRW-Strategie: Mehr Demokratie 2.0 wagen

30. Mai 2014 – 10:08 | Kein Kommentar | 2.127 Aufrufe

Der Autor, Dieter Spalink, ist im Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen Projektleiter von Open.NRW.
Nordrhein-Westfalen macht sich auf den Weg zu mehr Offenheit und Transparenz. Am 27. Mai 2014 hat die Landesregierung die …

Weiterlesen »
Interviews

Interviews mit Protagonisten aus den Bereichen Open Government, Open Data, Transparenz, Partizipation, Verwaltungsmodernisierung…

Gastbeiträge

Gastbeiträge von Autoren aus der Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft und Community

Debatte

Kontroverses und Aktuelles – Debattenbeiträge zu den Themen Open Government, Open Data, Transparenz und Partizipation

Veranstaltungen

Terminhinweise zu und Berichte von Veranstaltungen, Kongressen, Hackdays, BarCamps…

Praxis

Bürgerhaushalte, Konsultationen oder Datenvisualisierung – gute Beispiele zeigen, wie es funktionieren kann

Start » Apps für Deutschland, Veranstaltungen

„Apps für Deutschland“: Positive Zwischenbilanz


Wettbewerb „Apps für Deutschland“ / Wer hat noch Daten und Ideen? Bis 15. Dezember 2011 mitmachen und Daten und Ideen einreichen!

Vor einem Monat eröffnete Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich auf der Messe Moderner Staat in Berlin mit „Apps für Deutschland“ den ersten nationalen Programmierwettbewerb auf Basis offener Verwaltungsdaten, sogenannter Open Data. Die Organisatoren des Wettbewerbs – Government 2.0 Netzwerk Deutschland e.V., Open Data Network e.V. und Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. – ziehen eine erste positive Bilanz: Der Wettbewerb stößt sowohl bei Behörden als auch in der Netzgemeinde auf reges Interesse. Bislang wurden rund 70 Datensätze, fast 50 Ideen und bereits 20 Applikationen eingereicht.

Am 15. Dezember 2011 ist Einsendeschluss für Daten und Ideen. „Behörden, die neue Daten veröffentlichen wollen, sind aufgefordert, Datensätze bereitzustellen. Jeder, der eine gute Idee hat, wie solche öffentlichen Daten sinnvoll und zum Nutzen der Bevölkerung weiterverarbeitet werden, soll sich bei uns melden und mitmachen,” so Stefan Gehrke, Vorsitzender des Open Data Network. Jean-Pierre Winter, Government 2.0 Netzwerk: „Mitmachen lohnt sich: Die besten drei Ideen werden mit insgesamt 3.500 Euro ausgezeichnet. Auch für die drei besten Datensätze werden Preise vergeben. Die Auswahl trifft eine hochkarätig besetzte Jury.”

Entwickler und Programmierer können sich noch etwas Zeit lassen: Für funktionsfähige Anwendungen und Visualisierungen, die Daten des öffentlichen Sektors weiterverarbeiten, ist am 1. Februar 2012 Einsendeschluss. Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich, Schirmherr des Wettbewerbes, wird die besten Ideen, Daten und Anwendungen im Rahmen der Messe CeBIT Anfang März 2012 prämieren.

Das Organisatorenteam begrüßt insbesondere die Bereitstellung zahlreicher neuer, spannender und informativer Daten, die Behörden im Rahmen des Wettbewerbs bislang veröffentlicht haben: Auf www.offenedaten.de hat u.a. das Bundesamt für Strahlenschutz Messwerte zur allgemeinen Auswertung ins Netz gestellt. Das Messnetz für Gamma-Strahlungsleistung des Bundesamts für Strahlenschutz war nach der Katastrophe in Japan vermehrt ins öffentliche Interesse gerückt. Datenbanken wie die Zentrale Melde- und Auswertestelle für Störfälle und die Gefahrgutdatenbank der Bundesanstalt für Materialforschung liefern einen Beitrag zur besseren Information der Bevölkerung.

„Technisch beeindruckt uns besonders die Wasserstands-Datenbank PEGELONLINE des Bundesverkehrsministeriums, die neben einer flexiblen Oberfläche zur Datenvisualisierung auch gut dokumentierte Abruf-Schnittstellen als Geodienste und Webservices anbietet“, sagt Friedrich Lindenberg von der Open Knowledge Foundation Deutschland.

Der Wettbewerb wurde möglich durch die freundliche Unterstützung der Hauptsponsoren Esri und Microsoft sowie durch die weiteren Sponsoren Capgemini, Computacenter, EMC, Fraunhofer Fokus, Huawei, Materna, SAP, Software AG und Symantec.

Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter: www.apps4deutschland.de.

Eingereicht von auf 9. Dezember 2011Kein Kommentar | 4.395 Aufrufe

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe deinen Kommentar unten oder sende einen Trackback von deiner Website. Du kannst auch diese Kommentare abonnieren per RSS.

Sei nett und freundlich. Bleibe beim Thema. Bitte kein Spam.

Du kannst diese Tags zur Formatierung verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Dieses Weblog nutzt Gravatare, um seinen Lesern ein Gesicht zu geben. Gravatar.